Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Wir haben häufig gestellte Fragen (FAQ) über XRechnung für Sie zusammengesetzt. Mithilfe von nachfolgenden Antworten können Sie sich über XRechnung allgemein informieren.

Was ist XRechnung?

XRechnung beschreibt eine nationale Form der Europäischen Norm EN 16931. In Deutschland ist XRechnung darum ein Standard bzw. Dateiformat für elektronische Rechnungen. Sie wird Rechnungen an Behörden (B2G) angewendet. Durch die Xrechnung kann man die Inhalte der Rechnungen spezifizieren und damit elektronisch weiterarbeiten. Da sie für viele Unternehmen sowie Lieferanten verbindlich ist, breitet sich der Einsatz von XRechnung auf schneller Weise aus.

Wann ist XRechnung zustande gekommen?

XRechnung beruht auf die Richtlinie 2014/55/EU vom 16. April 2014, die von der Europäischen Union für die B2G-Rechnungen aufgebaut wurde. Am 6. September 2017 wurde XRechunung mittels E-Rechnungsverordnung bestimmt. Fortan mussten oberste Bundesbehörde und Verfassungsorgane in der Lage sein, elektronische Rechnungen zu empfangen. Dann hat es mit übrigen Auftraggeber des Bundes und öffentlichen Einrichtungen auf Länderebene fortgesetzt. Anschließend ist XRechnung zur Erfüllung jeweiliger Pflicht bzw. Anforderung über die Nutzung von elektronischen Rechnungsdaten in Deutschland vorgekommen.

Ab wann ist XRechnung obligatorisch?

Ab dem 27. November 2020 müssen die Rechnungen, die an die Behörden eingereicht werden, im XRechnungsformat gesendet werden, falls Gesamtauftragwert 1000 € übersteigt.

Für wen ist XRechnung obligatorisch?

Die elektronische Rechnungstellung ist bereits in vielen Ländern verbindlich. Die XRechnung betrifft insbesondere viele Unternehmen in Deutschland, die mit sämtlichen öffentlichen Einrichtungen und den Behörden in Beziehung stehen. Ab dem 27.11.2020 müssen die Unternehmen und Lieferanten, die an die öffentlichen Auftraggeber Rechnungen einreichen, die Rechnungen als XRechnung versenden, deshalb müssen Unternehmen ihre Rechnungen auf das neue XRechnungsformat umstellen.

Was ist Dateiformat von XRechnung?

Bei einer XRechnung geht es um ein XML basiertes Rechnungsformat, deshalb lautet die Erweiterung der XRechnung-Dokumenten .xml somit handelt sie sich um reinen struktruierten Datensatz. XRechnung führt ebenso auf die Richtlinie 2014/55/EU gleichwohl Norm EN 16931 zurück und implementiert sämtliche Voraussetzungen für eine Rechnungsstellung.

Wie kann man XRechnung erstellen?

Sie brauchen Software der Dienstleister zur Erstellung der XRechnung-Dokumenten. Wir als MDP Group bieten Sie die Dienstleistungen, die XRechnung Viewer und XRechnung Generator heißen, damit Sie Ihre Rechnungen erstellen, konvertieren und umsetzen können.

Welche Einrichtung reguliert XRechnung?

Die Koordinierungsstelle für IT Standards hat die XRechnung entwickelt und reguliert noch immer. Als Datenaustauschstandard wird XRechnung von der KoSIT im Auftrag des IT-Planungsrats betrieben. Außerdem koordiniert und gestaltet KoSIT die Weiterentwicklung und Neugestaltung von XRechnung.